Wer bin ich?

Das bin ich beim Gewichte hebenMein Name ist Claudia. Ich leide unter Cellulite.

Mit meinen 37 Jahren bin ich eigentlich nicht der potenzielle Kandidat für Cellulite und war entsetzt über die ersten Dellen, die sich vor etwa 5 Jahren auf meinem Körper ausbreiteten. Wie ich sind viele andere Frauen von diesem Problem betroffen und würden sich am liebsten, vor allem in der warmen Jahreszeit, in einem Fuchsbau verkriechen und dort bis zum Winter verweilen.

Anfänglich tat ich das auch und vermied es, kurze Röcke oder gar Shorts zu tragen, ins Schwimmbad zu gehen oder mich im Park in kurzer Kleidung zu sonnen. In den ersten Jahren ließ sich die Cellulite, die mir zuerst am Po auffiel, noch relativ einfach verstecken. Doch schon der nächste Sommer brachte die Erkenntnis, dass meine Oberschenkel alles andere als ansehnlich sind.

Ich fühlte mich wie eine alte Frau und spürte die bohrenden Blicke, die sowohl Männer, wie auch Frauen auf mich warfen und mein eh schon angekratztes Selbstbewusstsein gen Null tendieren ließen. Es war abzusehen, dass meine Beziehung zerbrach und mein Sohn sich für mich schämte.

All dies habe ich der Cellulite zugeschrieben und spürte den Drang, mein Leben zu beenden und mich nicht länger mit meinem hässlichen und abschreckenden Körper befassen zu müssen.

Das die Trennung von meinem Partner und das Verhalten meines Sohnes gar nicht durch die Cellulite, sondern durch meinen Umgang mit dem Problem und meinem Rückzug aus dem gesellschaftlichen Leben kamen, habe ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht verstanden.

Lange Rede kurzer Sinn: Cellulite hat mein Leben unnötigerweise viel zu sehr beeinflusst. Es hat aber auch seine positiven Seiten, denn ich habe den Sport und die Leidenschaft für ein gesundes LifeStyle entdeckt. Deswegen habe ich diesen Blog online gestellt und teile meine Erfahrungen mit dir.